Sollte die Reverse-Logistik-Funktion eines Unternehmens eine eigene Anlage haben oder in der Forward-Lieferkette untergebracht sein? Beide Optionen können sinnvoll sein. Mobile Geräte können auch den Reverse-Logistik-Prozess rationalisieren. Iaria liefert ein Beispiel: Ein Lebensmittelgeschäft lehnt eine Palette lebensmittelverweigern wegen eines Fehlers auf der Bestellung ab. Der Zusteller verwendet ein mobiles Gerät, um den Hersteller zu benachrichtigen, sobald die Ablehnung erfolgt. Das Unternehmen kann dann entscheiden, was mit den Artikeln zu tun ist. ReturnCenter-Dienste beschränken sich auf die Erleichterung der Reedeslogistik und des Kaufs von Ausrüstungen, die anderen Parteien gehören. Nichts in ReturnCenter.com oder die Nutzung von ReturnCenter oder seinen verbundenen Unternehmen darf so ausgelegt werden, dass die Bedingungen eines Leasing- oder sonstigen Vertrags in Bezug auf die Ausrüstung ersetzt oder in irgendeiner Weise geändert werden oder ReturnCenter alle Eigenschaften des Eigentums an den Geräten übertragen werden. ReturnCenter übernimmt keine Haftung und übernimmt keinerlei Garantien in Bezug auf die Ausrüstung oder die Transaktionen zwischen Ihnen und dem Vermieter. Eine offene, ehrliche Partnerschaft zwischen Händlern und Anbietern kommt auch der Reverse-Logistik-Funktion zugute. Hersteller müssen erkennen, dass einige Rücksendungen aus der Art und Weise resultieren, wie Produkte gebaut oder verpackt werden.

Zum Beispiel erlebte ein Hersteller von Brotmaschinen eine ungewöhnlich große Anzahl von Renditen. Davis testete die Maschine und entdeckte, dass sie runde Brote produzierte, anstatt die länschigen, die auf der Schachtel abgebildet waren. Der Hersteller änderte die Verpackung und die Rücklaufquoten brachen ein. “Wir haben den Marktplatz für Frachtdienste ins Leben gerufen. Die Integration in die Automobilindustrie wird eingeführt, um multimodale Funktionen zu erhalten. Wir planen auch, Mehrwertdienste wie Lagereinrichtungen, Finanzdienstleistungen und Versicherungen zu lancieren. Entscheidend ist, was wir implementieren wird der Kern der Transport-und Logistik-Plattform von Russland insgesamt werden. Es ist wichtig, dass wir in die bestehenden Infrastrukturen von “Platon” und GLONASS integriert werden », fügte Charkin hinzu. Online-Händler haben nicht nur tendenziell höhere Renditen, sondern sie tragen oft mehr SKUs von mehr Anbietern als ihre stationären Pendants. Das Ergebnis? “Rückführungen sind viel komplizierter als Die Forward-Logistik”, sagt Jerry Davis, Geschäftsführer des Reverse Logistics and Sustainability Council, einem Branchenverband.